Posted by: carinafoto | March 16, 2017

Brot-Apfelkuchen “Armer Ritter”


Zutaten:

  • 3 – 4 große Scheiben helles Brot, ein Tag alt
  • 2 Äpfel, geschält
  • 1/2 Tasse brauner Zucker
  • 2 Teelöffel Maisstärke
  • 3 Eier
  • 1 Tasse Milch
  • 1 Teelöffel Vanille
  • 1 Teelöffel Zimt
  • 2 EL Ahornsirup oder Honig
  • Puderzucker, nach Geschmack
  • Schlagsahne, nach Geschmack

VORBEREITUNG:


  1. Die Omniaform einfetten
  2. Schneide das Brot in Würfel und die geschälten Äpfel ebenfalls in kleine Stücke.
  3. In einer mittleren Schüssel das Brot, Äpfel, Zucker und Maisstärke vermengen.
  4. In einer separaten Schüssel die Eier, die Milch, die Vanille und den Zimt verrühren und die Ei-Mischung in die Brotschüssel geben.
  5. Vermischen sie die Zutaten, dann gießen Sie alles in die gefettete Omnia-Backform 


  1. 5 Minuten auf höchster Stufe backen, dann auf kleiner Stufe 25 Min und zum Schluss zur Bräunung noch mal auf höchster Stufe 3-4 Min 

und nun Genießen! 



Der Brotapfelkuchen erinnert im Geschmack an das Gericht “Arme Ritter” oder Apfelpfannkuchen.

Mir schmeckt der Kuchen noch etwas warm am Besten. Gut passt auch eine Kugel Eis dazu.

*

*

*

*

*

Posted by: carinafoto | March 10, 2017

Blätterteigzopf gefüllt (Omnia-Backofen)

Zwei verschiedene Möglichkeiten den Blätterteig zu füllen:

Die Fischvariante


Zutaten: 

  • Blätterteig 
  • Frischkäse 
  • Geräucherter Lachs
  • Dill oder Fischgewürz
  • Flor de Sal
  • Eigelb zum Bestreichen

Blätterteig ausrollen, mit Frischkäse bestreichen und mit den Lachsstückchen belegen. Salz und die Gewürze dazu.


Aufrollen und in der Mitte zerschneiden. Die beiden Stränge verschlingen.


Vorsichtig in die gefettete Omnia-Form legen, evtl. in einer Silikonform oder auf ein Rost mit Backpapier.


Die ersten 5 Min. auf höchster Stufe backen und anschließend auf mittlerer Hitze 30 Min. fertig backen.
*_*_*_*_*_*_*_

Oder mit Käse, Tomaten und Oliven

Zutaten:

  • Blätterteig (Kühlregal)
  • 1 Handvoll Oliven
  • Getrocknete Tomaten
  • Feta
  • Frischkäse

Zubereitung:

Den Blätterteig ausrollen und mit Frischkäse bestreichen. Ein paar getr. Tomaten, Oliven und Feta verteilen.

Den Blätterteig von der Längsseite aufrollen und durchschneiden. Die beiden Stränge verschlingen und in den gefetteten Omina-Backofen legen.

Die ersten 5 Min. auf höchster Stufe backen und anschließend auf mittlerer Hitze 30 Min. fertig backen.


Zusammen mit einem frischen Salat war es eine leckere Mahlzeit.

*

*

*

*

*

Posted by: carinafoto | March 8, 2017

Portugiesischer Kartoffelkuchen

Ein ideales Rezept für den Omnia-Backofen


Für alle die in Portugal unterwegs sind, es gibt in den chinesischen Läden einen ähnlichen Backtopf, dieser ist deutlich günstiger. Damit habe ich allerdings keine Erfahrung.

Zutaten:

  • 5-6 Kartoffeln, vorwiegend festkochend 
  • 1 Möhre oder ein Stück Kürbis 
  • 1 große Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • ½ Bund frische Petersilie 
  • 4 Eiert, mittelgroß 
  • 100 g geriebener Käse, z. B. Bergkäse oder Feta 
  • 100 g saure Sahne oder Sauerrahm 
  • Ca. 100 ml Milch 
  • Pfeffer und Salz 
  • Paprika, edelsüß 
  • 1 Chorizo (alternativ Salami oder Schinken)

Die Kartoffeln schälen und in Scheiben oder Stücke schneiden. Ca. 5 Min. Kochen. Die Zwiebel schälen und in Stückchen schneiden. Die Wurst in Scheiben schneiden.

Die 4 Eier mit der Milch, dem Rahm, dem Käse und den Gewürzen in einem Gefäß verrühren. Die Hälfte der gekochten Kartoffeln in die eingefettete Omniaform füllen.


Die in der Butter leicht gebräunten Zwiebeln auf den Kortoffeln verteilen


Anschließend die Wurtstücke einfüllen und mit den restlichen Kartoffeln abdecken.


Jetzt die Eimasse vorsichtig über die Kartoffeln gießen. Und ab auf den Herd.

Die ersten 5 Min auf höchster Stufe und dann auf kleiner Flame Ca. 30 -40 Min. backen.

*

*

*

*

*

Posted by: carinafoto | February 28, 2017

Wraps gefüllt und gerollt

Die Wraps kann man unterschiedlich befüllen, da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Hier ein Vorschlag

Zutaten:

  • 8 Wraps (20cm)
  • 8 EL Pizzasauce/Tomatensauce
  • 150g geriebenen Käse
  • 150g Feta
  • Ca. 24 Oliven
  • 20g Basilikumblätter/frische Kräuter
  • Oregano, Pfeffer
  • Olivenöl für die Pfanne

Auf die Wraps 1 EL Pizzasauce verteilen, mit den Gewürzen bestreuen. Oliven in Scheiben schneiden, Feta zerkrümeln , Basilikumblätter und Käse verteilen.

Die Wraps aufrollen und mit Olivenöl in der Pfanne (wie Würstchen) rundherum braun anbraten.


Die Rollen mit dem Messer die Rollen schräg durchschneiden und servieren.

*-*-*-*-*-*

Diese Wraps sind vorher in der Pfanne kurz angewärmt und dann mit Frischkäse, Gurke, Schafkäse und Tomate belegt und gerollt worden.

IMG_1645

*

*

*

*

*

Posted by: carinafoto | June 2, 2015

Rhabarbera 

Hurra es ist Rhabarberzeit, ich mag Rhabarber oder Rhabarbera, so sagte unser Sohn als er sprechen lernte.

Mein Rhabarber-Kuchen-Rezept

Die Tafel ist gedeckt

Das Rezept habe ich von einer lieben dänischen Freundin bekommen.

Zutaten: 

Teig

  • 250g Butter
  • 300 Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 6 Eigelb
  • 500g Mehl
  • 1 P. Backpulver
  • 5 – 6 Eßl. Milch

Belag: 1,2 Kg Rhabarber

Und als Topping eine Baiserhaube aus

  • 6 Eiweiß
  • 150g Walnüsse
  • Prise Salz
  • 300 Zucker

Aus den Zutaten einen Rührteig fertigen. Zimmerwarme Butter mit Zucker/Vanillezucker verrühren. Dann nach und nach 6 Eigelb und die Milch  unterrühren. Das mit dem Backpulver vermischte Mehl kurz unterrühren. Den Teig auf ein gefettetes und bemehlte Backblech verteilen.

Den Rhabarber waschen und schälen. Die Stangen in Stücke scheiden und auf dem Teig verteilen.  

Das Eiweiß mit Salz steif schlagen und dann den Zucker unterrühren. Die Baisermasse auf dem Rhabarber verteilen.

 Die Eiweißmasse gleichmäßig verteilen und mit dem Löffelrücken auf die Masse tupfen, damit lauter kleine Gipfel entstehen.


Den Kuchen 40 – 45 Min. bei 175 Grad backen.

Mit der Familie genießen wir den frisch gebackenen Kuchen auf der Terrasse.

*

*

*

*

Posted by: carinafoto | May 2, 2015

Alles in einem Topf

Spagetti mit Soße in einem Topf kochen! Als ich das lese, denke ich:  

Das muss ich probieren

   
 Hier das Rezept für 2 große Portionen:

  • 340 g Spaghetti
  • 340 g Cocktailtomaten
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer 
  • 2 Tl Oregano
  • 560 ml Wasser
  • frischer Basilikum

Die Zwiebel und Knoblauchzehen abziehen und grob hacken. Cocktailtomaten gründlichen reinigen und vierteln. Alle Zutaten in einen großen Topf geben und mit dem Wasser übergießen. Zum kochen bringen und anschließend für knapp 10 Minuten leise köcheln lassen und dabei regelmäßig umrühren. 
Das Umrühren ist wichtig! Falls nötig noch ein wenig Wasser nach gießen. 
Auf zwei Teller verteilen und mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Es ist einfach, schnell und macht wenig Spülkram.

Es war super lecker

Nachtrag Mai 2015

Nun habe ich an Bord das Rezept ausprobiert und zwar alles in einer Pfanne gekocht.

  

Nach dem es 5 Min. gekocht hat, füge ich geräucherte Schinkenwürfel dazu. 

 

Zum Schluss bringe ich mit Sweet-Chilli-Soße etwas Schärfe hinzu. Käse rüber fertig. Essen fertig

   

Posted by: carinafoto | January 9, 2015

Friesentorte mit Kirschen

 IMG_0648

Zutaten:

Teigboden:
4 Eigelb
180 g weiche Butter
130 g Zucker
1 P. Salz
1 Pck. Vanillezucker
200 g Mehl
2 TL Backpulver
3-4 Eßl. Wasser oder Milch

Baiser-Topping:
4 Eiweiß
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 P. Salz
50 g Kokosflocken

Füllung:
1 Glas Kirsche(n) (Sauerkirschen/Schattenmorellen), (720 ml)
1 Eßl. Zucker
1 Pck. roten Tortenguss

400 g Schlagsahne
2 Pck. Sahnesteif
evtl. Puderzucker

Zubereitung:

Fett, 100 g Zucker, 1 Päckchen Vanille-Zucker und 1 Prise Salz schaumig rühren. Eier trennen. Eigelb einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und mit 1-2 EL Milch o. Wasser unterrühren.

IMG_0636

Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen, dabei 200 g Zucker einrieseln lassen. Weiterschlagen, bis sich der Zucker ganz gelöst hat.
Hälfte Teig in eine Form streichen. Hälfte Eischnee darauf streichen mit 25g Kokosflocken bestreuen.

IMG_0637

Im heißen Ofen (E-Herd 200°C/ Umluft 175°C / Gas Stufe 3) ca. 30 Min. backen lassen. Aus der Form lösen. Auskühlen lassen.
Den zweiten Boden genauso backen. (mit Umluft und 2 gleich großen Backformen, kann man beide Böden gleichzeitig backen.)

IMG_0641
Den Formrand um einen (den unschöneren) Boden legen. Die Kirschen gut abtropfen lassen, Saft auffangen. Kirschen auf dem Boden verteilen. Saft evtl. mit Wasser auf 1/4 l auffüllen. Gusspulver und 1 geh. EL Zucker mischen. Mit dem Saft verrühren. Unter Rühren aufkochen, über die Kirschen geben, Auskühlen lassen.

IMG_0643

Sahne steif schlagen, dabei 1 Päckchen Vanillin-Zucker und die Sahnefestiger einrieseln lassen. Auf die Kirschen streichen. 2. Boden darauf setzen und evtl. mit Puderzucker bestäuben.

Abwandlungen

Die Torte kann ebenso gut mit Stachelbeeren (Klassiker) oder mit Mandarinen gefüllt werden. Die Baisermasse dann vor dem Backen mit Mandelblättchen bestreuen.

Statt 2 Böden kann man auch den ganzen Teig auf ein Backblech geben, nach dem Backen teilen und man hat eine eckige Torte.

 

Die Hälfte des Blechs sofort in Stück schneiden und auskühlen lassen. Die vorbereiteten Kirschen  auf die nicht geschnittene Hälfte geben und….

 

Ebenfalls kalt werden lassen. Sonst verflüssigt sich die Sahne  

Nach dem die Kirschen abgekühlt sind mit der geschlagenen Sahne bestreichen und die geschnittenen Küchenstücke aufsetzen.

 

 

 

weitere Rezepte für leckeren Kuchen: Backen

*

*

*

Posted by: carinafoto | January 4, 2015

Lachs-Zucchini-Kartoffel-Auflauf

Lachs 3-2

Zutaten für 4 Personen:

Ca. 600 g Kartoffeln
2-3 Zucchini
1 Zwiebel
ca. 400 g Lachs
3 Eier
1 Becher Creme Fraiche
Zitrone
Olivenöl
öl
Salz, Pfeffer, Muskat, Dill
Quicheform oder Springform
ø 36cm

Lachs 4-2

 

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und kochen. In der Form zerstampfen und verteilen. Mit Muskat bestreuen.
Zwiebelringe und die Zucchinischeiben in der Pfanne in Oliven
öl bräunen und auf die Kartoffelmasse verteilen.
Den Lachs in St
ücke teilen, mit Zitronensaft beträufeln und mit Dill würzen. Die Stücke in der Form verteilen.
Eier mit Creme Fraiche verr
ühren, kräftig mit Pfeffer und Salz würzen, über die Masse in der Form verteilen.
Mit Scheiben von Gouda pikant, oder Raclettek
äse oder einem anderen würzigen Käse abdecken
und im Ofen ca. 25 Min. bei 200 Grad
überbacken. 

Lachs-2

Dieses Rezept habe ich mir ausgedacht, es war super lecker und ich werde es noch öfter kochen/backen. Dann werde ich evtl. auch die Angaben ändern, weil ich nicht mehr so genau weiß, wie viel ich jeweils von den Zutaten (Kartoffeln, Lachs, Zucchini usw) verarbeitet habe. Es ist eine Abwandlung von der Lachs-Quiche, welche mit Blätterteig als Boden hergestellt wird.

Viel Spaß bei der Zubereitung und vielleicht kommen noch Verbesserungsvorschläge 😉

*

*

*

Posted by: carinafoto | January 3, 2015

2014 im Rückblick

Die WordPress.com-Statistik-Elfen haben einen Jahresbericht 2014 für dieses Blog erstellt.

Hier ist ein Auszug:

Eine Cable Car in San Francisco fasst 60 Personen. Dieses Blog wurde in 2014 etwa 1.700 mal besucht. Eine Cable Car würde etwa 28 Fahrten benötigen um alle Besucher dieses Blogs zu transportieren.

Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

Posted by: carinafoto | November 30, 2014

Schinken-Brot-Knödel auf Sauerkraut

Überbackene Schinken-Brot-Knödel
auf Sauerkraut mit Kasseler

IMG_6954

Zutaten für 4 Personen:
  • 2 Zwiebel
  • 500g Kasseler
  • 5 EL Öl
  • 1 Dose (850ml) Sauerkraut
  • Salz, Pfeffer, gemahlener Kümmel, Zucker
  • 1 Brötchen (vom Vortag)
  • 100g Schinkenwürfel
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Packung (750g) Kloßteig “halb und halb”
    oder selbstgemachter Knödelteig
  • 200g Schlagsahne
  • 150g Bergkäse oder einen anderen würzigen Käse
IMG_2339
Zubereitung:
  1. Zwiebeln schälen, fein würfeln und Kasseler in Würfel schneiden.
  2. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen und die Kasselerwürfel darin ca. 6min. rundherum braten.
    Nach ca. 3min. die Hälfte der Zwiebelwürfel zugeben.
  3. Sauerkraut abtropfen lassen und leicht ausdrücken. Zum Kasseler geben. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Zucker würzen. Zugedeckt ca. 20min. unter gelegentlichem Rühren schmoren.
  4. Brötchen würfeln und in 2EL Öl in einer Pfanne erhitzen und rundherum goldbraun rösten und herausnehmen.
    IMG_2326
  5. 1EL Öl in der Pfane erhitzen und Schinken und übrige Zwiebeln darin ca. 5min. andünsten.
  6. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen, fein hacken.
  7. Ofen vorheizen (E-Herd: 175°C, Umluft 150°C,Gas: s. Hersteller).
  8. Kloßteig, Brotwürfel, Schinkenmix und Petersilie verkneten und mit angefeuchteten Händen zu ca. 12 Knödeln formen.
    IMG_2342
  9. Sauerkraut in eine Auflaufform geben. Knödel darauf legen, mit Sahne übergießen. Mit Alufolie abdecken und im heißen Ofen ca. 1Std. backen.
    Sauerkraut
  10. Inzwischen den Bergkäse grob reiben. Nach der Hälfte der Backzeit Alufolie entfernen. Knödel mit Käse bestreuen (man kann den Käse auch in Scheiben auf die Knödel legen).
    IMG_2740
    Zu Ende backen und genießen!

 

Ein tolles Rezept zur Gästebewirtung, alles kann  vorbereitet werden und wenn die Gäste kommen, schiebt man den Auflauf nur noch in den Ofen.

und so entstanden die Fotos

 

 weitere Rezepte von Carina:

Kochen, Backen, Dessert

Fotos: ©  CarinaFotografie

*

*

*

« Newer Posts - Older Posts »

Categories