Verfasst von: Carina-Fotografie | Mai 22, 2019

Ratatouille im Omnia

Ratatouille im Omnia ist schnell gemacht und sieht auch noch wunderschön aus. Es ist ein kohlehydratfreies Rezept, also Low Crab.

Das Rezept habe ich bei Doreen, die mit dem BlauenKasten unterwegs ist, gefunden.

Die Zutaten bestehen aus Zucchini, Auberginen, Paprika und Tomaten. Damit es auch was fürs Auge ist, denn die Augen essen ja bekanntlich mit, werden die Zutaten abwechseln in die Omniaform gelegt.

Zutaten:

  • 1 Zucchini
  • 1 Aubergine
  • 3 Tomaten
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 Paprika
  • 400 g Tomaten Stücke/Püree
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Thymian
  • Salz & Pfeffer
  • Olivenöl
  • Knobi

Zubereitung:

Die Zwiebeln, den Knoblauch und die Paprika in kleine Stücke schneiden. Olivenöl in die Omniabackform geben und das in Stücke geschnittene Gemüse dazu. Alles für 10 Minuten auf hoher Flamme mit Deckel braten.

IMG_5066

Zucchini, Aubergine und Tomaten putzen und in dicke Scheiben schneiden. Die Tomaten vom Stielansatz her aufschneiden.

Nach der 10 Minuten Garzeit wird das angebratene Gemüse mit der Tomatensoße abgelöscht.  Alles mit Thymian, Oregano, Pfeffer und Salz würzen.

Jetzt wird geschichtet.  Also immer je eine Scheibe Aubergine, Zucchini und Tomate usw. bis die Form voll ist. Streut Meer-Salz und Pfeffer über alles und verteilt 2 EL Olivenöl darauf.

Mit ins Programm kann man Süßkartoffeln oder Kürbis nehmen. Diese in dünnere Scheiben schneiden, da sie eine längere Garzeit haben.

IMG_5067

Den Omnia für 5 Minuten auf hoher Hitze anheizen und anschließend 45 Minuten auf kleiner Flamme.

Wer möchte kocht dazu Kartoffeln, Reis oder man genießt es mit einem Stück Brot.

IMG_5074

Ein Genuss für den Gaumen und die Augen.

In Portugal (unterwegs mit dem Wohnmobil) gibt es das Gemüse für wenig Geld auf dem Wochenmarkt, gerne haben wir Ratatouille auch als Beilage zum Grillen genommen.

*

*

*

*

*


Kategorien